November 2019: Ein Monat voller Ereignisse

Der November gab es neben dem regulären Untericht die verschiedensten Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Unterrichts:

Zu Beginn des Monats hatten die Kinder der 3. und 4. Klassen die Gelegenheit gleich an drei Wettbewerben teilzunehmen. Da gab es zuächst im Bereich Sachkunde den Heurekawettbewerb und im Bereich Mathematik den Informatikbiberwettbewerb und die zweite Runde der Matheolympiade. Alle drei Wettbewerbe verzeichneten reges Interesse!

Am 06. November trafen sich alle Kinder zum alljährlichen Mathetag zunächst in ihren Klassen um anschließend in gemischten Gruppen, um  projektartig zum Thema  „Geometrie“ und  „Daten und Zufall“ zu experimentieren, kniffeln und knobeln.

Die Kinder der Vorschulklassen und des ersten Jahrgangs durften sich zusätzlich auf den 11. November freuen. Bereits im Vorfeld war hier fleißig gebastelt worden, so dass die schönsten Laternen zu sehen waren.  Beim Treffen zum Laternenfest am Martinstag gehörten das Liedersingen und der traditionelle Früchtepunsch natürlich auch dazu.

Für den 15. November wurde ebenfalls vieles im Vorfeld geklebt, geschnitten, gekocht, gebacken und geformt um viele schöne Dinge für den Verkauf auf dem Weihnachtsbasar fertigzustellen. Viel Spaß machte es den Schülerinnen und Schülern, diese Kunstwerke dann auch selbst zu verkaufen. Die Schule konnte sich an diesem Nachmittag über viele Besucher freuen, die in die vorweihnachtliche Atmosphäre eintauchen und sich nach einer Stärkung durch leckeres Gebäck und heißen Getränken bereits jetzt mit schönen adventlichen Basteleien eindecken konnten. Die Einnahmen durch den Verkauf gingen je zur Hälfte in das Projekt „Hörer helfen Kindern“ vom NDR und in die eigene Klassenkasse. Es kamen immerhin 1773 € zusammen!

Bereits am 22. November ging es mit der nächsten schulischen Aktion weiter – einem Rundgang um unsere Schule und durch den Stadtteil, der dazu dienen sollte, unsere direkte Umgebung bewusst wahrzunehmen und sich gleichzeitig mit den Themen „Klimaschutz“ und „Baumschutz“ auseinanderzusetzen. Aufhänger ist ein größeres Bauvorhaben der Stadt, welches vorsieht, alle Bäume an unserem Schulgelände entlang zu fällen. Dadurch sollen eine befahrbare Straße, ein Fußgängerweg und zahlreiche Parkplätze entstehen. Das Motto unserer schulischen Aktion heißt: „Lasst die Autos steh ́n, ihr könnt auch zu Fuß geh ́n!“ und steht in Verbindung zu den „Fridays for Future“. Im Sommer gab es bereits ein großes Schulhofpicknick im Schatten der schützenden Bäume. Einige Schulklassen hatten sich intensiver mit der Wichtigkeit dieser Bäume beschäftigt und für diese gestrickt oder aber auch Schilder bemalt, auf welchen sie Ihre Gedanken und Gefühle zum Ausdruck brachten. Auch der NDR hat sich die Aktion angesehen und darüber berichtet:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das/Kinder-protestieren-gegen-die-Vernichtung-der-Baeume,dasx20198.html

Zum Abschluss des Monats findet am 30. November von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr  der Tag der offenen Tür statt. An diesem Tag haben alle Interessierten die Gelegenheit, sich ausführlich über unsere Schule zu informieren, kleine praktische Einblicke in die Arbeit in verschiedenen Fächern zu erhalten oder sich im Cafe in der Mensa mit anderen auszutauschen und Schulluft zu schnuppern.

Herzlich willkommen auf unserer Schulhomepage