November/Dezember 2017: Rückblick – das war in unserer Schule los

Allmählich nähert sich das Jahr dem Ende zu und wir blicken auf eine Reihe schöner Ereignisse zurück:

Nach der Literaturwoche zu Beginn des Novembers trafen sich am  Elften des Monats die VorschülerInnen und ErstklässlerInnen zu einem schönen Lichterfest mit Laternen, Liedersingen und Punsch.

Am 15. November gab es wieder einmal einen Mathetag in unserer Schule, bei dem die Kinder die Gelegenheit hatten, tief in spannende Themen der Geometrie einzutauchen.

Und dann ging es nach dem Herbstsingen am 20. November so langsam mit der Vorbereitung auf die Vorweihnachtszeit los. Es wurde fleißig für den Weihnachtsbasar, die Geschenke für die Eltern und den Schmuck in unserem Hause gebastelt. Am Montag nach dem ersten und zweiten Advent trafen sich dann alle Schülerinnen, Lehrerinnen zum Adventssingen in der Aula. Es wurde gemeinsam gesungen, der Chor gab etwas zum Besten, eine kleine Geschichte wurde vorgelesen und alle konnten sogar einer kleinen Weihnachtsmannkonferenz beiwohnen, die von der 4e inszeniert wurde.

Den gesamten Dezember durchzog ein leckerer Duft nach selbstgebackenen Keksen unser Haus, da viele Klassen unsere Schulküche nutzten, um gemeinsam mit den Eltern gut schmeckende Köstlichkeiten herzustellen. Dieses konnten viele der Eltern, die am 08. Dezember zum Tag der offenen Tür kamen, hautnah miterleben. Der Tag wurde gut angenommen, die Türen der Klassen waren geöffnet und auch in der Aula gab es Gelegenheit, sich bei Kaffee, Tee , Kuchen und Plätzchen ausführlich mit Schulleitung, Ganztagsleitung, Elternrat, Schulverein und LehrerInnen zu unterhalten und Fragen zu stellen.

Apropos verlockende Düfte:  zwei Tage vor dem Tag der offenen Tür  hatte bereits der Basar mit Getränken, Gebäck, Waffeln, leckeren Hotdogs und vielen  tollen gebastelten Dingen zum Kaufen stattgefunden. Durch die strömenden Massen war es ein wenig eng, aber trotzdem kam jeder auf seine Kosten. Die Kinder hatten ihren Spaß bei der Vorbereitung und beim Verkauf, wobei der Erlös je zur Hälfte an den Schulverein und in die eigene Klassenkasse ging.

Zum Abschluss fand dann das traditionelle Singen in der Kirche statt, etliche Klassen hatten für diesen Tag etwas eingeübt und auch hier wurde wieder fleißig gesungen.

Nach dieser erfüllten Zeit bleibt nur noch eines zu sagen: Frohe Weihnachten, eine entspannte Zeit und einen guten  Rutsch ins Neue Jahr wünscht die Döhrnstraße.

 

Herzlich willkommen auf unserer Schulhomepage