07. bis 10. Oktober 2015: Literaturtage

Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen, und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat. Helen Hayes

Am Mittwoch, den 7. Oktober war es wieder soweit: Mit einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung in der Aula starteten unsere diesjährigen Literaturtage. Drei Tage lang ging es nur um das Thema Literatur.

Nachdem bei einem fetzigen Bücher-Flashmob in der Aula bereits mit Büchern getanzt wurde, wurden in diesen besonderen Projekttagen noch jede Menge anderer toller Dinge mit Büchern veranstaltet. Es wurde gelesen, gebastelt, geschrieben und gesungen. Neue Gedichte entstanden, bereits bestehende Gedichte wurden auseinandergenommen und neu zusammengesetzt, Geschichten wurden weitergeschrieben und neu erfunden. Viele Klassen setzten sich durch Buchprojekte ganz intensiv mit einem bestimmten Buch auseinander, einige Klassen besuchten auch die Bücherhalle und andere schauten sich auf der Rickmer Rickmers im Hamburger Hafen die Inszenierung eines Bilderbuchs an.
Zudem gab es am Donnerstag auch in diesem Jahr den traditionellen Büchertausch, der durch unsere Büchereimütter toll unterstützt wurde. Ebenfalls an diesem Tag fand wieder der Vorlese-Wettbewerb in der Bücherei statt, bei dem Schüler und Schülerinnen der Klassen 3 und 4 gegeneinander antraten.

Abgerundet wurden die Literaturtage mit einem Quiz, bei dem die Kinder den Lehrerinnen und Lehrern ihre entsprechenden Lieblingsbücher zuordnen konnten. Hier wurde viel geknobelt, geraten und am Schluss aufgelöst. Sie sehen: Ein buntes Programm, bei der immer die Literatur im Mittelpunkt stand.

Herzlich willkommen auf unserer Schulhomepage