Medien im Schulalltag

Medien im Schulalltag

Neben den üblichen Unterrichtsmaterialien haben wir in unserer Schule eine Ausstattung mit über 40  Computern, die den Unterricht in vielfältiger Weise ergänzen können.

So ist es möglich, in unserem mit 15 Schüler- und einem Lehrerarbeitsplatz ausgestatteten Computerraum an Lernprogrammen für alle Fächer und Jahrgangsstufen zu arbeiten. Außerdem haben alle Plätze einen Internetzugang.

Bei planmäßig stattfindenden Klassenteilungen kann  jeweils eine halbe Klasse im Wechsel am Computer Texte nicht nur verfassen, sondern auch mit Bildern und grafischen Gestaltungsmerkmalen umgehen.

Zusätzlich leisten uns Computer eine wertvolle Unterstützung in der Förderung und Forderung von Kindern. So werden begleitend und zusätzlich zum Unterricht Lern- und Übungsprogramme eingesetzt. Die Erfahrung zeigt, dass gerade Kinder mit Teilleistungsstörungen konzentriert und mit hoher Motivation diese Angebote annehmen. Da jedes Kind an seinem Rechner arbeitet, ergibt sich die Differenzierung von selbst. Jedes Kind erhält Aufgaben auf seinem Niveau.

Neben dem zentralen Computerraum hat jede Klasse eine sog. „Medienecke”, in der durchweg zwei Computer mit Drucker vorhanden sind. Hier werden häufig Texte verfasst oder z. B. bei der Wochenplanarbeit nach Vorgaben der Lehrkraft Lernprogramme eingesetzt.

Unsere Schüler sollen bereits in der Grundschule an den Umgang mit Medien herangeführt werden. 

Zusätzlich gibt es in vier Klassenräumen  jeweils ein Interaktives Whiteboard, das im Rahmen des Unterrichts vielfältig eingesetzt wird. Hier setzen sich die Schülerinnen und Schüler ebenfalls mit der neuesten Technik auseinander und lernen spielerisch den Umgang mit unseren “Smartboards”.

Schreibe einen Kommentar

Herzlich willkommen auf unserer Schulhomepage