Sommerferien 2016

Hier ein kleiner visueller Rückblick auf das Umweltcamp, das während des Sommerferienprogramms stattfand.  Gemeinsam haben wir das Gut Karlshöhe besucht, wo wir uns auf den Entdeckerpfad begeben haben. Auf diesem haben wir versucht, Kaulquappen, kleine Frösche und Hühner zu fangen. Bei den Hühnern waren wir jedoch nicht sehr erfolgreich.

Im Wohldorfer Wald haben wir viel über den Umgang mit Tieren gelernt. Wie man sie beobachtet, welche man anfassen darf und wie man möglichst wenig kaputtmacht beim Stöbern im Wald. Besonders lustig war, dass wir als Gruppe selber einen Tausendfüßler gebildet haben und so durch den Wald gegangen sind. Nach all dem vorsichtigen Gehen im Unterholz, haben uns danach noch ein wenig auf dem Spielplatz entspannt und getobt.

Auch beim Reitercamp haben wir einiges über Tiere gelernt, diesmal über die wesentlich Größeren. Nach dem Motto „keine Angst vor großen Tieren“, haben wir uns ans Putzen und Aufsatteln der Pferde gemacht und wir durften die Tiere sogar mit Fingerfarbe bemalen. Berührungsängste kannten wir nicht.

Dass ein Reiter sich eben nicht nur auf dem Pferd halten muss, sondern auch zu lernen hat, wie er überhaupt raufkommt auf das Pferd, konnten wir beim Fitgym für Reiter in der Halle lernen. Nun wissen wir auch, dass der Reiter beim Voltigieren viel Gleichgewichtssinn, Kraft und Ausdauer benötigt, die er stetig trainieren muss.

Herzlich willkommen auf unserer Schulhomepage