4b – unsere Fahrt nach Berlin

Am Montag trafen wir uns um 7 Uhr morgens am Bahnhof Dammtor. Gemeinsam fuhren wir nach Berlin! Wir waren eingeladen, uns den Bundestag anzuschauen und einen Hamburger Abgeordneten persönlichen zu treffen. Nach 1,5 Stunden kamen wir am Berliner Hauptbahnhof an. Von dort aus gingen wir zum Reichstagsgebäude, wo in der heutigen Zeit der Bundestag tagt. Unsere Lehrerinnen gingen zu den Leuten an der Kontrolle und fragten sie, ob wir jetzt drankommen. Die Leute an der Kontrolle antworteten, dass wir um 11 Uhr an der Reihe seien. Das passte eigentlich gut: Wir setzten uns in der Nähe des Brandenburger Tores in einen Park und frühstückten. Nach einer Weile gingen wir wieder zurück. Unsere Lehrerinnen fragten wieder, ob wir jetzt dran wären. Die Leute an der Kontrolle sagten, es sei etwas dazwischen gekommen und das Gespräch mit dem Abgeordneten würde ausfallen und in Hamburg nachgeholt werden. Da waren wir ein bisschen enttäuscht. Manche Kinder mussten noch aufs Klo. In dieser Zeit sahen wir sie: Frau Merkel!
Überrascht und vorsichtig näherten wir uns ihr. Ein paar stellten enttäuscht fest, es war leider nur eine Wachsfigur. Jemand aus meiner Klasse bekam eine Idee: Man konnte sich nämlich neben die Wachsfigur stellen. Einer nach dem anderen stellte sich neben Frau Merkel und wir machten Fotos. Schließlich konnten wir in den Bundestag. Zunächst gingen wir in die Kuppel des Reichstages. Wir bestaunten die schöne Aussicht über Berlin. Als wir oben ankamen, schossen wir viele Fotos. Nun war es soweit: Unsere Führung durch den Bundestag begann! Ein Mann zeigte uns viele interessante Dinge: Russische Schriften an der Wand und eine Säule, auf der vom Boden bis zur Decke, Texte in Leuchtschrift langliefen. Wir waren auch im Plenarsaal. Der freundliche Mann erzählte uns ganz viel. Im Anschluss aßen wir im Paul-Löbe-Haus Mittag. Gestärkt gingen wir noch einmal zum Brandenburger Tor. Wir hatten auch noch Zeit, um etwas zu kaufen. Dann machten wir uns auf den Weg zur Siegessäule. Von dort aus liefen wir zum Schloss Bellevue, in dem der Bundespräsident seine Gäste empfängt. Nun war es nicht mehr weit bis zum Bahnhof. Fröhlich aber müde kehrten wir nach Hamburg zurück.

von Hedda Koch 4b

Herzlich willkommen auf unserer Schulhomepage