09. bis 13. Mai 2016: Projektwoche zum Thema „Kinder dieser Welt“

„Guten Morgen, good morning, buenas días, kalimera…“

Das Begrüßungslied, das alle Schüler und Lehrer zum Auftakt unserer Projektwoche “Kinder dieser Welt” gemeinsam sangen, beinhaltete bereits vier verschiedene Sprachen. Doch dabei sollte es nicht bleiben! Noch deutlich internationaler wurde es, als 20 Kinder unserer Schule aus unterschiedlichen Ländern eine Begrüßung in ihrer Herkunftssprache vorstellten. Dass unsere Schule über solch einen großen „Sprachschatz“ verfügt, wussten viele Kinder und auch Lehrer vorher nicht!

Frau von Preyss, unsere Fachleitung für den Bereich Sachkunde, hatte im Vorwege zusätzlich eine Befragung gestartet: Unsere Schüler oder ihre Eltern stammen aus insgesamt 54 verschiedenen Nationen!

Auch der Chor steuerte ein Lied bei: „Es ist der gleiche Wind, der uns um die Ohren weht“.

Nach dem gemeinsamen Lied „Wir sind Kinder einer Welt“, wurden alle Kinder in ihre Klassen entlassen. Dort wurden dann unterschiedliche Themen bearbeitet – von „Kinderrechte“ über „Kinder auf der Flucht“ und „Auf dem Weg zur Schule“ bis hin zu „Lebensalltag in anderen Ländern“. In vielen Klassen wurde das Buch „Bestimmt wird alles gut“ von Kirsten Boje behandelt. Es wurde gebastelt, gelesen, gesungen, geschrieben, gekocht, auf selbstgebauten Instrumenten musiziert, Ausflüge gemacht und vieles mehr.

Den Abschluss bildete am Freitag der Spendenlauf für UNICEF, bei dem die Schüler Spenden für Flüchtlingskinder in Not sammelten. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Frau von Preyss, Frau Ellerbrock und viele helfende Eltern, die den Spendenlauf organisierten und durchführten – ein schöner Abschluss einer gelungenen Projektwoche, die Lehrern und Schülern großen Spaß gemacht hat!

Herzlich willkommen auf unserer Schulhomepage